Wasserbadschüsseln – unentbehrlich zum Kochen und Backen

Wozu braucht man Wasserbadschüsseln? Gute Frage, denn zunehmend besteht wieder Interesse am Selberbacken und Kochen. Vor allem für die Haute Cuisine und für die Pralinenherstellung ist eine Wasserbadschüssel ein unentbehrliches Utensil in der Küche. Aber auch zum Schmelzen von Schokolade für die Glasur auf dem Kuchen ist sie sehr sinnvoll.

Kochen macht Spass und bringt die Lebensgeister in Schwung. Für die feine Küche sind jedoch einige besondere Geräte notwendig, um perfekte Speisen zu kreieren! Haben Sie sich nicht auch schon mal gefragt, wie Spitzenköche so feine, austarierte Soßen und Desserts zubereiten können? Nichts leichter als das, mit dem richtigen Küchenutensil!

Einkaufen in unserem Shop

Alle Produkte zu “Wasserbadschüsseln” anschauen.

Was sind Wasserbadschüsseln?

Dabei handelt es sich um eine Schüssel, die mit einem langen Stiel versehen, in einen Kochtopf eingehängt werden kann. Das ist ausgesprochen praktisch, damit Sie, ohne sich zu verbrühen, die Schüssel aus dem Wasserbad holen können. Wasserbadschüsseln stehen in verschiedenen Ausführungen, Größen und Materialien zur Verfügung. Hauptsächlich besteht sie jedoch aus hochwertigem, glänzendem Edelstahl.

Wozu braucht man sie?

Mitunter werden Wasserbadschüsseln auch als Schmelztopf bezeichnet. Sie ist überall dort wichtig, wo die Speisen nicht mit dem Wasser des Kochtopfes in Verbindung gebracht werden dürfen. Damit können Speisen zudem schonend erhitzt oder aufgewärmt werden. Vor allem werden sie für die Zubereitung von feinen Soßen, Desserts und das Schmelzen von Schokolade verwendet.

Warum sollten es Wasserbadschüsseln aus Edelstahl sein?

Damit das Wasser des Kochtopfs seine Temperatur optimal auf die Schüssel und dessen Inhalt übertragen kann, sollte es immer eine Schüssel aus Edelstahl sein. Optimal ist dabei eine bauchige Form und ein langer Stiel. Edelstahl ist neben der Wärmeleitfähigkeit zudem ausgesprochen beständig, hygienisch und leicht zu reinigen. Durch die Massivität des Edelstahls bleibt die Schüssel außerdem im Topf.

Welche Größe sollten sie haben?

Das hängt davon ab, was Sie damit zubereiten möchten. Zum Schmelzen von Kuvertüre für Kuchen und Pralinés reichen Wasserbadschüsseln mit einem Durchmesser von 18 cm für einen Privathaushalt aus. Ausgestattet sind die Wasserbadschüsseln im allgemeinen mit einem Drahtgriff und einem Schüttrand. Es gibt auch Modelle mit einem Durchmesser von 20 cm, einem Volumen bis zu 1,5 Litern und einem Ausguss.

Die Vorzüge von hochwertigen Wasserbadschüsseln

Mit nichts anderem lässt sich eine cremig-feine Schokoladenkuvertüre zubereiten! Star-Köche kreieren ihre Sauce Hollandaise oder ihre Sauce Bearnaise in Wasserbadschüsseln. Sie dient auch dazu, wenn schnell etwas aufgewärmt werden soll, ohne dass die Speisen mit Wasser oder Fett in Berührung kommen sollen. Dies kommt der gesunden und nachhaltigen Küche entgegen!

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Edelstahl besitzt eine optimale Wärmeleitfähigkeit
  • Drahtgriff, Stiel und bauchige Form ermöglichen ein praktisches Arbeiten
  • eine Wasserbadschüssel aus Edelstahl lässt sich problemlos und schnell reinigen
  • Langlebigkeit, Stoss– und Kratzfestigkeit durch Edelstahl

Nachdem ihr nun entsprechend mit Wasserbadschüsseln ausgestattet seid, steht eurer Glasur für den Kuchen oder der eigenen Vanillesoße nichts mehr im Weg.