Latte Art lernen: So gelingt dir die Milchschaum-Verzierung

Latte Art in den Kaffee zaubern

Der Milchschaum auf einem guten Cappuccino oder einem Latte Macchiato ist nicht nur geschmacklich ein Highlight. Auch optisch wertet die Schaumkrone jedes Heißgetränk auf. Besonders dann, wenn Baristas kunstvolle Verzierungen in den Milchschaum zaubern. Latte Art heißt diese kreative Gestaltung der Milchschaumoberfläche.

Doch du musst kein professioneller Barista sein, um Latte Art zu lernen. Wie gelingt der perfekte Milchschaum? Welcher Espresso und welche Milch eignen sich? Wie lassen sich die beliebtesten Latte Art Motive Herz und Blatt zeichnen? Welche Utensilien benötigt du und welche Fehler solltest du vermeiden? Das beantworten wir in diesem Beitrag. So erfährst du alles, um deinen Cappuccino mit Latte Art zum besonderen Hingucker zu machen und deine Familie und Freunde bald mit kunstvollen Milchschaum-Malereien zu überraschen.

Das A und O bei Latte Art: Der perfekte Milchschaum

Feinporig und leicht sämig statt fest und voluminös – so sieht die perfekte Konsistenz des Milchschaums für Latte Art aus. Dieser Mikroschaum ist das A und O für gelungene Motive, da er die Crema beim Eingießen durchbricht und anschließend wieder an die Oberfläche steigt. Nur so kannst du Motive zeichnen. Um die perfekte Konsistenz zu erreichen, schäumst du die Milch so lange auf, bis die Sämigkeit ideal ist. Am einfachsten gelingt dir das, wenn du dafür die Dampfdüse deiner Espressomaschine nutzt. Auch die Dampfdüse eines Kaffeevollautomaten ist geeignet. Mit herkömmlichen Milchaufschäumern ist es dagegen kaum möglich, die richtige Konsistenz für Latte Art Milchschaum zu erreichen.

Im ersten Schritt schüttest du dann die kalte Milch in das Kännchen, sodass es zu einem Drittel gefüllt ist. Um das Kondenswasser aus der Dampfdüse zu blasen, öffnest du im nächsten Schritt die Düse. Am besten legst du ein Tuch um die Dampfdüse. So vermeidest du Spritzer. Halte die Dampfdüse zunächst knapp unter die Milchoberfläche und führe sie dann langsam tiefer in das Kännchen. Ist die perfekte Sämigkeit erreicht, ist Schnelligkeit gefragt. Denn schon nach etwa einer halben Minute ist der Schaum für Latte Art nicht mehr geeignet, wenn er sich in Milch und eine dicke Schaumschicht trennt.

Neben der Dampfdüse ist auch die Milch an sich entscheidend. Diese sollte einen hohen Fettanteil haben, etwa eine Vollmilch mit 3,5 % Fettgehalt. Falls du Veganer bist, musst du nicht auf Latte Art verzichten. Auch Mandel– und Sojamilch lassen sich zu feinporigem und leicht sämigem Milchschaum aufschäumen.

Die passende Espressomischung

Eine stabile und dicke Crema ist wichtig, damit dir die Motive gelingen können. Die Grundlage für Latte Art bildet daher eine kräftige Espressomischung, die einen geringen Ölgehalt sowie einen höheren Robusta-Anteil aufweist und etwas dunkler geröstet sein darf. Durch diese Kombination entsteht eine Crema, die dicht und haselnussbraun ist.

  • geringer Ölgehalt
  • höherer Anteil an Robusta
  • dunkler geröstet

Sie bildet den perfekten Geschmacksträger für die kreativen Latte Art Milchschaum-Kreationen. Probiere verschiedene Mischungen aus, denn jede verhält sich anders im Zusammenspiel mit dem Milchschaum.

Arabica-Mischungen sind nicht gut für Latte Art geeignet. Der Grund: Sie zersetzen den Milchschaum zu schnell.

Herz und Blatt: Die beliebtesten Motive für Anfänger und Fortgeschrittene

Jedes Latte Art Motiv setzt sich aus drei Schritten zusammen: eingießen, nachgießen und zeichnen. Wenn du Anfänger bist, beginne mit dem Herz-Motiv. Denn das Latte Art Herz aus Milchschaum entsteht allein durch die Gießbewegung.

Gieße für das Herz-Motiv die Milch aus dem Milchkännchen gleichmäßig in die Mitte der Tasse, sodass diese bis zur Hälfte gefüllt ist. Im zweiten Schritt senkst du die Kanne ab und gießt den Milchrest schneller nach. So bildet sich auf der Crema ein Kreis aus Milchschaum. Ziehe die Kanne im Anschluss hoch und male mit dem Milchstrahl eine Linie durch den Kreis. Wenn alles funktioniert hat, siehst du nun ein Herz. Das Herz ist das Grundmuster für viele andere Latte Art Motive. Wenn du also das Herz perfektioniert hast, gelingen dir weitere Latte Art Bilder einfacher.

Hast du deine Latte Art Fähigkeiten schon unter Beweis gestellt, ist das Blatt-Motiv die passende Herausforderung für dich. Auch hier beginnst du wieder mit dem Eingießen – dieses Mal aber am oberen Tassenrand. Wenn die Tasse zur Hälfte gefüllt ist und sich ein Klecks aus Milchschaum gebildet hat, senkst du die Milchkanne ab. Schwenke die Kanne in einem Zickzackmuster hin und her und ziehe sie dabei zum hinteren Tassenrand. Sobald du am Tassenrand angekommen bist, ziehst du den Milchstrahl einmal durch das Muster wieder nach oben. Erkennst du das Blatt? Herzlichen Glückwunsch! Dir ist ein Latte Art Motiv für Fortgeschrittene gelungen.

Fehlerquellen beim Eingießen

Egal ob du Anfänger oder Fortgeschrittener bei Latte Art bist – für das Gelingen des Motivs sind der richtige Abstand zur Tasse – also die Höhe – und die Fließgeschwindigkeit entscheidend.

Beim Eingießen sollte die aufgeschäumte Milch circa 5 Zentimeter von der Tasse entfernt sein. Ist der Abstand größer, verschwindet ein Großteil des Schaums unter der Crema. Ist die Höhe zu gering, bedeckt der Schaum die gesamte Oberfläche.

Gießt du die Milch zu langsam ein, ist die Fließgeschwindigkeit zu gering, um für ausreichend Bewegung in der Tasse zu sorgen. Die Milch bleibt unterhalb der Crema. Ist die Fließgeschwindigkeit dagegen zu hoch, vermischen sich Milchschaum und Crema zu stark.

In allen diesen Fällen ist keine Latte Art und kein Motiv zeichnen möglich. Vermeide daher immer diese beiden möglichen Fehlerquellen beim Eingießen.

Das wichtigste Hilfsmittel für Latte Art: ein Milch- oder Baristakännchen

Wenn du Latte Art Kunst zaubern möchtest, solltest du an einem Punkt nicht sparen: dem Milch- oder Baristakännchen. Denn das Kännchen ist für gelungene Motive unverzichtbar. Welche Voraussetzungen muss das Kännchen erfüllen?

  • Schnabelförmige Ausgusstülle
  • bauchige Form
  • 350 – 500 ml Volumen
  • aus Edelstahl

Das Wichtigste ist, dass eine Ausgusstülle vorhanden ist. Durch diese schnabelförmige Öffnung des Gefäßes kannst du die Milchmenge gut dosieren, den Milchstrahl kontrolliert eingießen und so Latte Art Muster und Motive malen.

Die Form des Milch- oder Baristakännchen sollte unten bauchig sein. Idealerweise fasst es ein Volumen zwischen 350 und 500 ml. Diese Größen sind für eine bzw. zwei Tassen Cappuccino geeignet.

Kännchen aus Edelstahl eignen sich am besten im Vergleich zu anderen Materialien. Denn Edelstahl bietet mehrere Vorteile: Du kannst es leicht reinigen und die Temperatur von außen mit den Händen erfühlen. Die perfekte Milchtemperatur für Latte Art liegt bei 55 bis 65 Grad.

Wenn du deine ersten Versuche als Latte Art Künstler machst, verwendest du am besten eine Cappuccino-Tasse. Die Tasse sollte mindestens 250 ml fassen und einen runden Boden haben, der sich nach oben weitet. Durch diese Form kann der Milchschaum perfekt aufsteigen.

Generell gilt: Je größer die Oberfläche ist, desto besser lassen sich die Motive erkennen.

Fazit zu Latte Art

Zeit, Geschick und Geduld sind die wichtigsten Voraussetzungen, wenn du Latte Art lernen möchtest. Genauso wichtig wie dein Einsatz ist das passende Equipment: Du benötigst eine Siebträgermaschine, ein Milch- oder Baristakännchen und Cappuccino-Tassen.

  • Baristakännchen
  • CappuccinoTassen
  • Siebträgermaschine

Wenn dir die Motive nicht beim ersten Mal gelingen, gibt nicht auf. Auch bei Latte Art macht Übung den Meister. Alternativ dazu kannst du dir Unterstützung von den Profis holen und einen Barista-Kurs für Anfänger oder Fortgeschrittene besuchen. Viel Spaß und Erfolg beim Zeichnen der Latte Art Motive,

wünscht ForwardsFives Logo

Worauf ich beim Kauf einer Kaffee Mühle achten sollte
Kaffee

Kaffee Mühle: Worauf sollten Sie achten?

Wahre Kaffeeliebhaber schätzen es, mit einer Kaffee Mühle ihre Kaffeebohnen selbst zu mahlen. Sie lieben den Wohlgeruch des frisch gemahlenen Kaffees und schätzen die Möglichkeit, mit der Kaffee Mühle den Mahlgrad selbst einstellen zu können. Dieser ist für das Aroma sehr entscheidend, um einen guten Kaffee zu erhalten. Warum eine Kaffee Mühle verwenden? Gemahlener Kaffee Mehr lesen

Die richtige Kaffeebohnen Sorte finden
Kaffee

Die richtige Kaffeebohnen Sorte finden

Für Kaffeeliebhaber gehört die tägliche Tasse guten Kaffees zur täglichen Routine dazu. Damit bei der Zubereitung nichts schiefgeht und der Kaffee zu einem unverwechselbaren Geschmackserlebnis wird, sind gute Kaffeebohnen das A und O. Denn egal, ob die Zubereitung mit einem Kaffeevollautomaten, einer French Press (Shop), einem Espressokocher (Shop) oder dem klassischen Handfilter stattfindet, kommt es Mehr lesen

Eigene Rösterei - Kaffee selber rösten DIY
Kaffee

Eigene Rösterei: Kaffee selber rösten DIY

Für alle leidenschaftliche Kaffeeliebhaber, die den perfekten Kaffee zu Hause genießen möchten, ist das Rösten von Kaffeebohnen in der eigenen Rösterei genau das Richtige. In diesem Guide wird gezeigt, wie einfach es ist, seine eigene kleine Rösterei für daheim einzurichten. Warum man sich unbedingt selbst in der Rösterei versuchen sollte Die Do-It-Yourself-Methode bei der Rösterei Mehr lesen

Wiener Kaffee Spezialitäten - der Wiener Kaffee mit Schlagsahne und Zimt
Kaffee

Die Kaffee Spezialitäten aus Wien – eine alte Tradition

Wien hat einige regionale Spezialitäten zu bieten, ganz besonders aber eine einzigartige Kaffeehauskultur mit zahlreichen außergewöhnlichen Kaffee Spezialitäten wie kaum ein anderes Land. Etwa 2.400 Kaffeehäuser laden in Wien zum gemütlichen Verweilen ein. In einem traditionellen Wiener Kaffeehaus kann man nicht einfach so einen Kaffee bestellen, ohne fragend angesehen zu werden, denn Wiener Kaffeehäuser bieten Mehr lesen

finde die passende French Press
Kaffee

So findest du die passende French Press für dich

Auch wenn die Tradition der French Press (Shop) schon viele Jahrzehnte zurückreicht, erlebt diese Art der Kaffeebrauerei in letzter Zeit einen regelrechten Boom. Die klassische French Press stammt aus Frankreich und Italien, ist aber mittlerweile auf der ganzen Welt für einen guten Kaffee beliebt. Dabei ist die Auswahl an verschiedenen French Press Kannen sehr groß. Mehr lesen

Quelle des Titelbilds: “Wie man Kaffee Latte Kunst machen” von chayathonwong auf iStock mit der ID 1145612951.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert